Einzähler

Noch 48 Takte!

Pianissimo.

Wunderbar! … Wunderbar spielt das Orchester! 

Leise – wie Samt – fließen die Streicherakkorde. 

Gleich! … Gleich kommt die Melodie: Flöte und Klarinette in ihren unteren Registern.

Tristan Waldinger dirigiert auswendig. Seine Augen sind geschlossenen. Kleine Bewegungen, … Sicher und präzise gibt er den Musikern ihre Einsätze. 

Der Saal ist dunkel, das Publikum nur zu ahnen. Niemand hustet. Das Tempo steht, kein Musiker treibt, keiner schleppt. 

Noch 32 Takte. 

Piano.

Unbeweglich, wie eine Marmorstatue wartet DIE SÄNGERIN auf ihren Einsatz. Leise Basstöne in der Harfe. Das Stück entwickelt sich. Die Akkorde werden heller.

Tristan dirigiert nun mit beiden Händen. Kleine langsame Bögen. Wie der sparsame Flügelschlag eines großen Vogels.

Noch 24 Takte. 

Mezzopiano.

Die Pauke mischt sich leise unter die Harfentöne. Tristan‘s Arme sind weit ausgebreitet. Seine Bewegungen werden größer. Langsam, … zuerst unmerklich, dann immer deutlicher 

… beginnt der Dirigent zu schweben.

Eine Melodie im Horn wird weich übernommen vom ersten Cello, geht dann über zu den Bratschen. Auch die Musiker spielen auswendig, … sie haben die Augen geschlossen. 

Tristan steigt, mit jeder Bewegung gewinnt er an Höhe.

Noch 16 Takte. 

Mezzoforte.

Hoch oben, wie auf einem fliegenden Teppich aus Klang, gleitet der Dirigent über dem Ensemble. Tristan öffnet die Augen. Umgeben von der Dunkelheit der Hinterbühne und des Saales spielen die Musiker im Scheinwerferlicht. 

Wie schön! … Von hier oben …sieht das Orchester aus … wie ein Planet im Weltall! 

Noch 8 Takte. 

Piu Forte.

Die Streicher halten ihren Akkord, der Schlagzeuger steht auf, nimmt die beiden Becken in die Hand. Die Blechbläser setzten ihre Instrumente an.  Zum ersten Mal bewegt sich die Sängerin.

Noch 4 Takte. 

Forte.

Es wird Zeit! Im Kegel zweier Scheinwerfer schwebt Tristan hoch oben vor dem Orchester.

Noch 2 Takte. 

Fortissimo!

Mächtig steht der Akkord im Saal.

Noch 1 Takt.

Die Musiker öffnen die Augen.

Tristan holt aus. Wie ein olympischer Speerwerfer gibt er den Einsatz.

JETZT!

Nichts passiert.

 Das Orchester spricht im Chor: „Vier! – Drei! – Zwei! – Eins!“. 

NEIN! Tristan hat sich verzählt! Er war einen Takt zu früh!

Erst jetzt kommt er!

DER EINSATZ. Dreifaches Fortissimo!! Ein Lichtblitz! Ein Akkord wie eine Bombenexplosion!  Das hohe A der Sängerin!

Alles ist gleißend hell. Die Musiker schauen auf ihren Dirigenten. Das Publikum schaut auf den Dirigenten. Es müssen Tausende sein hier im Saal! 

Alle haben es gesehen!

„AAAAAAAAaaaaaaa!“

Tristan stürzt ab.

Noch 5 Tage

„AAAAAAAAaaaaaaa!“ Tristan schreckt hoch, der Radiowecker bringt die Regionalnachrichten in Wach Auf! – Lautstärke:

„Dass die Karten in rekordverdächtigen zwanzig Minuten vergriffen waren, darf über Eines nicht hinweg täuschen: In fünf Tagen endet wahrscheinlich die 200-jährige Geschichte dieses Orchesters!“

Langsam wird der Nachhall seines Traumes leiser. 

 

My other Sites:
www.bassbassbass.de   www.akademix-band.de

Contact:
Mittelstr. 30,  82444 Schlehdorf, Germany
Phone:0049-8851-615010  Cell: 0049-172-8953165   js@jochenschmidt.de

© 2018 All rights Reserved. Design by Elementor