item1item2item4item8

1981 Examen an der Musikhochschule Köln (Kontrabass), sofort anschliessend zahlreiche internationaleTournee mit u. a. Friedrich Gulda, Manfred Schoof und Michael Sagmeister.

1989-95 Bassist von Klaus Doldingers Gruppe Passport. Ausserdem Konzerte und Tourneen mit Charlie Mariano, WDR Big Band, Joachim Kühn, Brian Auger, Alphonse Mouzon, James "Blood" Ulmer, Alexander von Schlippenbach, Art Farmer, Bob Brookmeyer, Billy Cobham und Wolfgang Niedecken. 1995-99 Konzerte als Solist mit dem SWF-Sinfonieorchester unter Michael Giehlen auf den Salzburger Festspielen, der Berlinale, dem Edinburgh Festival sowie in Paris, Köln und New York's Carnegie Hall.

Schon 1981 erste Arbeiten für's Fernsehen (Aktuelle Stunde Jingles). Von 1984 bis 1994 Produktion des kompletten akustischen Layouts für die Sender ARD, ARD Eins Plus und West3.

Bis 1994 Komposition von ca. 800 Jingles und Titelmusiken für die :,
ZDF-Deutschland-Journal,, Plus-Minus, Bericht aus Bonn (Jingles), , , Babylon, ARD-Exclusiv, Einblick, Globus, ARD Heute Abend, West3 Aktuelle Stunde, ARD Presseclub (nur Thema) Die Goldene Eins, , Umschau und ARD Sportschau (vor dem Dieter Bohlen-Jingle!)

1987 Komposition der ersten Spielfilmmusik (ARD Tatort "Tödliche Vergangenheit"). Seitdem Komposition von über 150 Spielfilmmusiken. Darunter 3 Filme mit Jo Baier, 8 mit Konrad Sabrautzky, 15 mit Olaf Kreinsen, 6 mit Diethard Klante und 3 Serien mit Berhard Stephan. Des weiteren Arbeiten für Xaver Schwarzenberger, Torsten Fischer, Peter Schulze-Rohr, Heidi Kranz, Bettina Woernle, Dorothea Neukirchen und Susanne Zanke. Ausserdem 3 Bergfilme mit Malte Roeper und zahlreiche Werbespots für Nico Karo und Alberto Venzago.

2006 Konzerte mit dem Nationalorchester Paraguay in einem Programm deutscher Filmmusik.

Gründungsmitglied und bis 2010 ständiges Vorstandsmitglied des Composers Club. Mitglied des GEMA Werkausschusses und der Deutschen Filmakademie.

Seit 2011 stellvertretender Vorsitzender der Deutschen Filmkomponistenunion DEFKOM.

2006 erste Arbeiten als Regisseur und Autor. 2010 wurden auf dem Park City Film Festival zwei verschiedene Kurzfilm mit dem Audience- und dem Jurypreis ausgezeichnet.

Seit 2014 ist er Bassist der AKADEMIX - die Band der Deutschen Filmakademie.

Seit 2015 ist er Mitglied des Aufsichtsrates der Gema.

Bearbeitet2
item3
item7
item3c
EnglishFlag
item5a1
m1
Jochen Schmidt-HambrockJochen Schmidt-Hambrockitem1Filmmusikitem2Bass